Erfahrungsberichte

Leben mit Depression und Angst Selbsthilfegruppe
© 2017 - Leben mit Depression und Angst - Selbsthilfegruppe bei Depressionen und Angststörungen - Tamsweg/Salzburg/Österreich
Aber auch wenn man durch die Depression manche Freunde verliert, von denen man es nie geglaubt hätte, man gewinnt auch – beispielsweise durch die Selbsthilfegruppe – wieder neue Freunde, die dann auch das notwendige ernstgemeinte Verständnis für seine Gefühle aufbringen können. Bei einer starken Depression kann ich mich meist über nichts mehr freuen. Wenn ich beispielsweise sonst bei wolkenlosem Himmel richtig auflebe, ist mir dieser dann völlig egal. Es ist auch schon vorgekommen, dass mir dann nicht einmal Essen geschmeckt hat, wo ich sonst nicht widerstehen kann. Auch Weinkrämpfe können dann vorkommen. Aber das Weinen musste ich im Laufe meiner Depression erst wieder lernen, weil man dass in der Depression oft nicht mehr kann, obwohl das Bedürfnis da wäre. Ich bin froh, es wieder zu können, weil es doch leichter macht und der innere Druck dadurch etwas nachlässt. Von mittleren Depressionsschüben versuche ich mich durch Entspannung, Suggestion oder „Kraftmusik“ herunter zu holen, was bei schweren Depressionen natürlich nicht mehr funktioniert. So bin ich glaube ich doch durch mein Leben, aber auch durch meine Depression auch in meinen jungen Jahren schon sehr erfahren, was mein Leben betrifft und hoffe, dass sich die Depression nicht mehr allzu lange an mich klammert. Aber wer weiß, vielleicht kann ja ich sie gar nicht loslassen? Herr B. im Februar 2006